Magenausgang-erhaltende Whipple-Operation

Ist der Tumor im Bereich des Bauchspeicheldrüsenkopfe lokalisiert, müssen neben dem Tumor und dem angrenzenden Teil des Gallenganges, der Zwölffingerdarm und die Gallenblase entfern werden. Diese Operation wird die Magenausgang-erhaltende Whipple-Operation genannt.

Pankreastumor-Bauchspeicheldrüsentumor-Kopfsegment
Pankreastumor (Bauchspeicheldrüsentumor) im Kopfsegment

Resektionsausmass

Die Abbildung zeigt, welche Teile bei dieser Magen-erhaltenden Whipple-Operation entfernt werden: der Kopf der Bauchspeicheldrüse, Teile der Gallenwege, die Gallenblase und der Zwölffingerdarm.

Resektionsausmass bei Tumor im Pankreaskopf
Resektionsausmass bei Tumor im Pankreaskopf

Situation nach Magenausgang-erhaltender Whipple-Operation

Nach der Entfernung des Kopfs der Bauchspeicheldrüse, Teile der Gallenwege, der Gallenblase und des Zwölffingerdarms werden die Bauchspeicheldrüse, der Gallenweg und der Magenausgang mit einer Dünndarmschlinge verbunden.

Situation nach Pankreaskopfresektion
Situation nach Pankreaskopfresektion

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin im Bauchzentrum Bern?

Rufen Sie an, wir helfen Ihnen gerne weiter:
Tel: +41 (0)31 632 59 00

Die Anmeldung kann über den betreuenden Hausarzt oder durch den Patienten selbst erfolgen.

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular